Sie sind hier: Home » Baulexikon » P-T

Passivhaus

Gebäude, die mit einem Jahreswärmebedarf von unter 15 kWh/m² kaum noch Heizenergie benötigen.

Passivhausfenster

Passivhausfenster bestehen aus dreifach verglasten Fenstern mit einer Füllung aus Edelgas und einer speziellen Beschichtung zur Wärmereflexion nach innen. Sie haben entsprechend der Förderrichtlinien hohe Werte zu erfüllen.

Referenzen

Bereits erstellte Objekte, anhand derer sich ein Bauinteressent von der Leistung und der Qualität des Anbieters überzeugen kann.

Primärenergiebedarf

Das ist der Energiebedarf der Haustechnik. Dazu gehören der Heizenergie- und Warmwasserenergiebedarf sowie der Bedarf an Elektroenergie der Pumpen, der mechanischen Lüftung und der Steuerung und Regelung der Anlagen. Die Obergrenzen für den Primärenergieverbrauch nach EnEV müssen für jedes Haus gesondert berechnet werden. Er ist abhängig von der Hausgeometrie, dem Verhältnis von Gebäudeoberfläche zu Gebäudevolumen und von der Nutzfläche.

Schwarze Wanne

Unter dem Begriff "Schwarze Wanne" verstehen Baufachleute Bitumenanstriche und Dichtungsbahnen, die einen Keller gegen Erdfeuchte und drückendes Wasser von außen abdichten sollen. Eine Bauwerksabdichtung von innen wäre zu aufwändig. Vor allem Wasser, das gegen den vorwiegend aus Mauerwerk errichteten Keller drücken würde, könnte einen erheblichen Schaden anrichten. Die "Schwarze Wanne" eignet sich besonders bei der Sanierung von feuchten Kellern.

Solarenergie, Sonnenenergie

Die durch die Sonne erzeugte Energie wird mittels Sonnenkollektoren, Sonnenkraftwerken, Sonnenöfen, Sonnenbatterien u.a. technisch nutzbar gemacht.